Wein aus Südafrika

Wein aus Südafrika

Wein aus Südafrika ist heute beliebter als je zuvor. Dieser Online Südafrika Weinführer gibt einen Einblick in die Geschichte des Weinbaus, Weinanbaugebiete wie Stellenbosch, Paarl, Franschhoek und Constantia werden vorgestellt, ebenso die südafrikanischen Weingüter mit schönen Namen wie Buitenverwachting, Delaire Graff, Groot Constantia, Klein Constantia, Allesverloren oder Kanonkop. Kurze Texte geben ebenfalls nähere Informationen zu Rebsorten und Weinsorten – zum Beispiel die typischen Sorten Pinotage und Chenin Blanc sowie Klassiker wie Cabernet Sauvignon oder Merlot.

Weinanbau in Südafrika

Der Weinbau in Südafrika hat eine lange Geschichte, die zeitlich sehr genau festgelegt ist: am 7. April 1652 betrat Jan van Riebeeck in der Tafelbucht südafrikanischen Boden und bemerkte schnell, dass sich hier aufgrund des Klimas sehr gut Weinanbau betreiben lassen kann. So kamen die ersten Rebstöcke aus Frankreich per Schiff und 1659 wurde der erste Wein gekeltert. 1679 wurde die zweite Stadt am Kap, Stellenbosch, gegründet, heute Zentrum der sogenannten Winelands. Im Jahre 1688 kamen die wegen ihres Glaubens verfolgten Hugenotten aus Frankreich ans Kap der Guten Hoffnung und brachten gute Kenntnisse über den Weinanbau mit. Sie ließen sich in Franschhoek (= französisches Eck) nieder. Heute wird der Weinbau nur in der Provinz Westkap (Western Cape), in der südwestlichen Ecke des Landes betrieben. Hier herrscht mediterranes Klima, denn es ist aufgrund des kalten Benguela-Stroms kälter als die geographischen Gegebenheiten vermuten lassen: sonnig und warm, aber selten heiß, mit langen Sommern.

Wer Wein aus Südafrika kaufen möchte, steht mittlerweile vor einer riesigen Auswahl. Dieser Weinführer soll dabei helfen, den richtigen Tropfen für sich zu finden, ob dies nun ein Pinotage aus Paarl oder ein Chenin Blanc aus Stellenbosch ist.